Logo_950_59.jpg

2015

20171125a

28.11.2015 - "Feliz navidad"

Thomas Kennel
Spanisch-südamerikanische Weihnacht "Feliz navidad"
Spanische und lateinamerikanische Weihnachtslieder, mal lyrisch verhalten, mal temperamentvoll und mitreißend dargeboten von der Kolumbianerin Antigona Vasquez und dem Spanier Angel Huertas. Begleitet werden  die  beiden  von  dem  Gitarristen  Tomasito  und  dem  Flötisten Günther  Schmitz.
Das  Programm  entführt  die  Zuschauer  nach  Peru, Kolumbien, Mexiko und natürlich Spanien. Dabei wird die weihnachtlich musikalische Reise durch Erzählungen und Geschichten aus diesen Ländern noch anschaulich ergänzt. Und zu guter Letzt darf das typisch spanische Weihnachtsgebäck, die Polvorones, nicht fehlen, womit sich Das  Programm  entführt  die  Zuschauer  nach  Peru, Kolumbien, Mexiko und natürlich Spanien. Dabei wird die weihnachtlich musikalische Reise durch Erzählungen und Geschichten aus diesen Ländern noch anschaulich ergänzt. Und zu guter Letzt darf das typisch spanische Weihnachtsgebäck, die Polvorones, nicht fehlen, womit sich der Kreis schließt – Weihnachten also mal ganz anders …

Beginn: 20:00 Uhr

21.11.2015 - United Blues Experience

United Blues Experience
United Blues Experience: Soul on fire
SOUL ON FIRE – brennende Seele! Treffender könnte der Titel für das neue Album der UBE nicht sein. Aus der Stille und der kreativen Kraft entstehen einmalige Songs, die bewegen und mitreißen. Gänsehautballaden wie "Light" oder "Give me strength" aus der Feder von Beata Kossowska und Wolfgang Bernreuther, gesungen auf polnisch und englisch, stehen neben erdigem, glutvollem, ehrlichem Blues wie "Blinded by the night"  im Geiste der frühen Led Zeppelin.
Der subtil agierende Grooveexperte Rudi  Bayer  am  Bass  ergänzt  die  Rhythmussektion  und  bereitet  die Startrampe, von der aus Wolfgang Bernreuther seine geliebte Höfner E-Gitarre in die schwindelerregenden Höhen der großen Saitenzauberer des Blues fliegen lassen kann.
"Heute gibt es nur noch wenige Musiker, die all das verkörpern, was guten Blues ausmacht: Leidenschaft, Energie und ein Höchstmaß an Sensibilität. Die United Blues Experience mit ihren hervorragenden Musikern Wolfgang Bernreuther, Beata Kossowska und Rudi Bayer gehört zu diesen Ausnahme-Bluesbands" (Fritz Rau).
Lassen Sie sich also ein auf packende Songs, von denen jeder seine ganz eigenen  Lassen Sie sich also ein auf packende Songs, von denen jeder seine ganz eigenen  Geschichte erzählt, fein gefühlt und mit Herzblut interpretiert.

weitere Informationen: www.unitedbluesexperience.de
Beginn: 20:00 Uhr

14.11.2015 - Hubert Burghardt

Hubert Burghardt
Hubert Burghardt: Nachher will's keiner gewesen sein
Wenn man den Reaktionen von Zuschauern und Presse Glauben schenkt, ist es dem Kabarettisten Hubert Burghardt mit seinem aktuellen Programm "Nachher will's keiner gewesen sein!" gelungen, intelligentes und kritisches Kabarett mit einem hohen Unterhaltungswert zu verbinden.
Er ist eher ein Mann der leisen Töne und gleichzeitig bissig und entlarvend – wenn er zum Beispiel die allenthalben beklagte Steuerflucht als patriotische Aufgabe darstellt. So fragt er, ob der Spekulatius der Gott der Spekulanten sei, und schon ist er beim Thema Banken, Krise und Zocker angelangt.
Burghardt erläutert: Banken geraten durch ihr Zocken in die Krise und werden mit Steuergeldern gerettet, wodurch die
Staaten, zum Beispiel Deutschland, klamm in der Kasse werden. Klamme  Staaten werden dann durch Kredite von ausländischen Banken gerettet. "Und wo bekommen diese Banken ihr Geld her?“, fragte Burghardt das Publikum.  „Von  Ihrem  Schwarzgeld.“  Da  erscheine  doch  Steuerflucht quasi als patriotische Aufgabe.
Weitere Themen stammen mitten aus dem Leben. Zwischendurch gibt es immer wieder Auftritte von speziellen Typen, wie Gandolf dem Radfahrer, der stotternd versucht, den Begriff Toleranz zu erklären.

weitere Informationen: www.hubert-burghardt.de
Beginn: 20:00 Uhr

30.10.2015 - Helmut A. Binser

Helmut A. Binser
Helmut A. Binser: Ein Stück heile Welt
So  kennt  und  liebt  man  den  Binser:  gemütlich,  trinkfest,  der  Humor schwarz bis bitterböse, ein bayerisches Original, ein Waidler durch und durch. Eine Bühnenpräsenz wie ein Kraftwerk und dabei trotzdem ein Künstler  zum  Anfassen.  Auch  in  seinem  neuen  Programm  „Ein  Stück heile Welt“ verzaubert der lebenslustige Musikkabarettist sein Publikum wieder mit Gitarre, Quetschn, lebhaften Geschichten und verschmitzten Seitenhieben.  Er  erzählt  von  bedauernswerten  Mitschülern,  die  mehr
aushalten  mussten  als  Mike  Tysons  Ring-Gegner,  entpuppt  sich  trotz  Einkaufsphobie als ausgesprochener Fachmann für Kosmetikprodukte der Damenwelt und lässt den Kirchenchor "Omas Eleven" zu Wort kommen, der bei Ministranten und Besuchern der heiligen Messe gleichermaßen für Gänsehautfeeling sorgt. Es geht um Pech und Glück, um liebe Miezekatzen und böse Kater ohne Fell. Zwischen den Zeilen geht´s natürlich noch um viel mehr …
Wer nun wissen will, wie sich der Binser die langsam einschleichende Spießigkeit einfach „wegkärchert“, warum er eine Arche für sein persönliches Stück heile Welt baut und was Beethoven mit all dem  zu tun hat, erfährt dies und noch viel mehr im neuen Bühnenprogramm Wer nun wissen will, wie sich der Binser die langsam einschleichende Spießigkeit einfach „wegkärchert“, warum er eine Arche für sein persönliches Stück heile Welt baut und was Beethoven mit all dem  zu tun hat, erfährt dies und noch viel mehr im neuen Bühnenprogramm „Ein Stück heile Welt“

weitere Informationen: www.helmut-a-binser.de
Beginn: 20:00 Uhr

24.10.2015 -Double Tonic

Double Tonic
Double Tonic: Drops of Celtic Life
Keltische traditionelle Lieder sind besondere Tropfen aus dem Ozean des Lebens – vertonte Geschichten unserer Vorfahren über Heimweh, Verfolgung, Sehnsucht und Liebe, die auch heute noch aktuell sind und uns tief berühren. Die Sängerin und gebürtige Schottin Yvonne Arnitz hat diese alten und neuen, bewegenden, poetischen Geschichten gesammelt. Songs, die sonst eher in Pubs gespielt werden, bekommen durch die Arrangements des Pianisten Wolfgang Klockewitz eine ganz andere Dimension.
Zusammen mit dem Saxophonisten und Flötisten Klaus Bucher, mit Uwe Lehmann am Bass und Matthias Klittich am Schlagzeug ist Double Tonic ein seit Jahren perfekt eingespieltes Team. Mit ihrer Musik hat die Band Zusammen mit dem Saxophonisten und Flötisten Klaus Bucher, mit Uwe Lehmann am Bass und Matthias Klittich am Schlagzeug ist Double Tonic ein seit Jahren perfekt eingespieltes Team. Mit ihrer Musik hat die Band ihr Publikum bereits im In- und Ausland begeistert – a Celtic Jazz Affair!

weitere Informationen: www.doubletonic.de
Beginn: 20:00 Uhr

16.10.2015 - Andrej & Claudia Mouline

Andrej & Claudia Mouline
Andrej & Claudia Mouline: Klezmer in Ton und Wort
Das russisch-deutsche Musikerpaar Andrej und Claudia Mouline wird die Zuschauer mit Bajan und Vibrandoneon in die Klezmer-Welt der osteuropäischen Juden entführen. Klezmer ist eine Art „jiddischer Volksmusik“, deren  Wurzeln  in  der  Folklore  Osteuropas  liegen.  Die  Ausprägungen reichen von den traditionellen Formen bis zur musikalischen Synthese von Jazzelementen und Einflüssen aus dem Bereich Blues, Jazz und Gospel.
Das Ergebnis ist eine intensive Spielweise, die durch ihr hohes Maß an Emotionalität  immer  wieder  Menschen  aus  den  unterschiedlichsten Kulturen in ihren Bann zieht. Die stimmungsvoll-melancholischen und tänzerisch-fröhlichen Musikstücke ergänzt das Musikerpaar mit Informationen und Erklärungen zu den jiddischen Texten. Außerdem werden Gedichte jüdischer Autorinnen in die Musikdarbietung eingebettet.

wir freuen uns auf den Akkordeonisten Andrej, der uns schon mit dem
Duo Cantaccord in der Museumsscheune begeisterte.

weitere Informationen: www.mouline.de
Beginn: 20:00 Uhr

09.10.2015 - "We remember Fritz"

Jürgen Schwab, Friederike Weisse, Biber Herrmann
Biber Herrmann, Jürgen Schwab, Friederike Weisse:
"We remember Fritz" - eine Hommage an Fritz Rau
Der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau starb im vergangenen Jahr. Seine Lebensgefährtin Friederike Weisse und die Musiker Jürgen Schwab und Biber Herrmann haben ihn in seinen letzten Jahren begleitet, jenseits der Bühne und ungefähr 500 Mal auf der Bühne bei seinen Vortragsveranstaltungen, in denen er von seinen 50 Jahren im Konzertbusiness und von seinen Begegnungen mit den Stars erzählte. Seine Ideen und Der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau starb im vergangenen Jahr. Seine Lebensgefährtin Friederike Weisse und die Musiker Jürgen Schwab und Biber Herrmann haben ihn in seinen letzten Jahren begleitet, jenseits der Bühne und ungefähr 500 Mal auf der Bühne bei seinen Vortragsveranstaltungen, in denen er von seinen 50 Jahren im Konzertbusiness und von seinen Begegnungen mit den Stars erzählte. Seine Ideen und Erfahrungen, vor allem sein leidenschaftliches Plädoyer für eine Unterhaltungskultur und für die Life-Musik sind es wert, bewahrt zu werden.
Weisse (Lesung), Schwab (voc, git) und Herrmann (voc, git) wollen dieses
Andenken lebendig halten, werden mit Berichten und Anekdoten und mit
der Musik, die Fritz Rau liebte und der er sein Lebenswerk widmete, auf
diese gemeinsamen Jahre zurückblicken.

weitere Informationen zu Biber Herrmann: www.biber-herrmann.de
weitere Informationen zu Jürgen Schwab: www.juergenschwab.de

02.10.2015 - Karl-Heinz Dünnbier

Karl-Heinz Dünnbier
Der Schauspieler, Bauchredner und Varietékünstler Peter Leonhard sorgt für verblüffende Momente und schwäbische Töne. "Bauklötze staunen" ist ein One-Man-Varieté-Kabarett mit intelligenten Pointen, das verblüffende Wahrheiten wie auch Zaubertricks beinhaltet und mit der Kunst des Bauchredens begeistert. Peter Leonhard schlüpft in die Rolle des Varietéhausmeisters Karl Heinz Dünnbier, des "Copperfield mit schwäbischer Seele". Da die Künstler aktuell im Streik sind, schlüpft der Hausmeister in die Rolle der Artisten. So kommt er zu seiner großen Sternstunde und zeigt,  was er jahrelang geprobt und erlebt hat. Er wird zum charmanten Zauberer, filigranen Jongleur mit kuriosen Gegenständen und seinem eigenen Moderator voller Wortwitz. Als Highlight erleben Sie ihn als Bauchredner – dessen Partnerin mit der Zunge denkt. Humorvoll und charmant wird das Publikum mit einbezogen. Sie werden verblüfft  sein, lachen und einen Riesenspaß erleben. Das ist Unterhaltung mit Tiefgang, die ankommt. Peter Leonhard präsentiert sinnige Zauberkunst zwischen Trick und Illusion, Entertainment zwischen Hauptgang und Behördengang, komische Gedankengänge zwischen Cholesterinangst und Adrenalinanstieg.  Genießen Sie Gedankenspiele, Kabarett und scharfsinnige Unterhaltung, die beweist: Das Zwerchfell sitzt über der Gürtellinie.

weitere Informationen: www.bauchredner-zauberer.de

25.09.2015 - René Egles & Jean-Paul Distel AUSVERKAUFT

René Egles & Jean-Paul Distel
Wer kennt ihn nicht? -  René Egles ist auch bei uns im Badischen eine Kultfigur der badisch-elsässischen Liedermacherszene.  Seine Lieder sind Liebeserklärungen an das Elsass und an seine Menschen – voller Poesie und Eindringlichkeit.
Mit seiner großen Bandbreite künstlerischen Könnens begeistert der elsässische Liedermacher  zusammen mit Jean Paul Distel seit vielen Jahren seine Zuhörer diesseits und jenseits des Rheins. Witz und Wehmut geben sich dabei die Hand, denn Egles besingt mitunter das Vergängliche, die Beschaulichkeit einer Sprache, die mehr und mehr untergeht. Der 1939 in Strasbourg geborene Künstler möchte durch seine Texte und seine Musik einen konkreten Beitrag zur Rettung seiner elsässischen Muttersprache leisten. Nach einigen Jahren, in denen er im Auftrag der Académie de Strasbourg durch das Elsass zog, um die dortige Muttersprache am Leben zu erhalten, lebt Egles als Pensionär nun auf einem Jahrhunderte alten, verträumten Bauernhof in "Pfillgriese" (Pfüllgrießheim).Seine Konzert-Tourneen führen ihn durchs Elsass, Deutschland, Österreich und bis in die Schweiz.

weitere Informationen: eglesrene.free.fr

28.03.2015 - Hidebound Heyday Helmets Project

Samstag, 28.03.2015
Hidebound Heyday Helmets Project
beg56 · Thomas Hagel · Bryan Wolf 

Ein spannungsreicher musikalischer Abend ist vorprogrammiert, wenn zwei Gitarristen (Bernd Erich Gall und Thomas Hagel) aus Karlsruhe und Pforzheim auf einen amerikanischer Musiker (Bryan Wolf), treffen, der sich einen Namen in der zeitgenössischen klassischen Musik, u.a. mit Karlheinz Stockhausen, gemacht hat. Mit minimalistischer Instrumentierung (Gitarre, Gesang, Keyboard, Elektronik) bespielt das Trio Kultur- und Club-Bühnen. Die Musik gründet auf beg56's Songmaterial, das mit Keyboard-Klangkollagen Wolfs und filigranen Gitarrensequenzen Hagels (Fingerstyle-/Picking), bekannt durch das Matysek-Hagel-Duo, neu aufgearbeitet wurde. Sanfte, poppige Beats mit lakonisch-lasziven, mehrstimmigen Gesangspassagen erzählen von der Hybris hypertropher Alltagswelten.

weitere Informationen: www.beg56.de oder auch bei facebook: fb 1

21.03.2015 - Alex Entzminger

Samstag, 21.03.2015
Alex Entzminger
 Zwischen Marx und Moritz

Mit ausgefallenen Bildern und explosiven Spracheinfällen überrascht, begeistert und berührt Song-Poet Entzminger seine Fans seit Jahren. Intelligente Textilien, Verbundstoffe, Fukushima oder die Generation Praktikum - Entzminger steht "zwischen Marx und Moritz" und seine Lieder stecken voller spitzbübischer Gesellschaftskritik und originellem Wortwitz.

Der Preisträger des Liederpreises "Hoyschrecke" 2014 ist mittlerweile mit seinem dritten Programm auf kleinen wie großen Bühnen deutschlandweit ein willkommener Gast. Und nicht nur solo hat sich der Pfälzer Barde bewährt: Gemeinsame Gigs hatte er bereits mit dem Liedermacher Stephan Sulke, dem “Musik-Kasperett”-Duo “Zärtlichkeiten mit Freunden” oder der Bluessängerin Joy Fleming. "Herrlich bissig", "Ein Naturtalent, das Humor und Tiefe kompetent zusammenbringt" so wird "der talentierte Wortspieler" von der Presse beschrieben.

Wer einmal ein Entzminger-Konzert besucht hat, weiß, dass die Präsenz von Mann und Musik schon nach den ersten Strophen einschlägt. Und weil er eben kein Sprachrohr sondern Dichter und Liedermacher ist, begeistert er ein Publikum vom Teenie bis zum Rentner. Zuhörer merken, wenn einer was zu sagen hat.

weitere Informationen: www.alex-entzminger.de

14.03.2015 - Havana Coastline AUSVERKAUFT

Samstag, 14.03.2015
Havana Coastline
Havana Coastline ist eine der vielseitigsten Bands unserer Breiten und wurde 2009 von einer Gruppe kubanischer Künstler aus der Taufe gehoben. Sie vereinen die verschiedenen Musikstile der Karibik, die sich in Kubas Hauptstadt Havana wie in einem Schmelztiegel miteinander vermischen und sich quasi neu erfinden, zu einem mitreißenden Programm. Ob Mambo oder Reggae, Calypso oder Salsa, Havana Coastline präsentiert ein buntes, vielfältiges Programm, das sich von der Karibik ausgehend, über den gesamten amerikanischen Kontinent erstreckt – Nordamerika inclusive. Die  acht bis zwölf Mitglieder der Band treten in immer wieder  neuen Kombinationen auf; so bunt wie die Vielfalt der Akteure so unterschiedlich ist auch das Programm.
Ein Programm, das Lebensfreude und Musikalität gleichermaßen beinhaltet und niemanden ruhig stehen oder gar auf seinem Stuhl sitzen lässt !

weitere Informationen: havana-coastline.com

06.03.2015 - Christina Martin und Dale Murray

Freitag, 06.03.2015
Christina Martin und Dale Murray
„Hey, my name is Christina Martin, this is Dale Murray and together we’re called Christina Martin !“  

Mit ihrem aktuellen Album "Sleeping with a stranger" gewannen sie 2012 den "Nova Scotia Female Artist Recording of the Year-Award". Die Kanadierin zieht das Publikum mit ihrer klaren Stimme und den tiefgreifenden Texten sofort in ihren Bann; zum Beispiel  geht es in einem ihrer Songs um Alzheimer, genauer gesagt um das Vergessen aus der Sicht eines Alzheimer-Kranken. Sie wird an der Gitarre begleitet von Dale Murray. Ihre Musik beschreibt sie selbst als Alt-Country mit Pop / Rock-Einflüssen. Christina Martin erzählt über den Abend verteilt immer wieder nette Anekdoten zu ihren Songs und ihrer Tour und spricht dabei ihr Publikum direkt an. 
Wir sind froh und stolz, dass wir die kanadische Singerin / Songwriterin für einen Auftritt in der Museumsscheune gewinnen konnten !

weitere Informationen: www.christinamartin.net

28.02.2015 - Serhat Dogan AUSVERKAUFT

Samstag, 28.02.2015
Serhat Dogan
Kückück
Ein Türke sieht Schwarz-Rot-Gold

Serhat kam 2004 von der Türkei nach Deutschland. Ohne nennenswerte Kenntnisse der deutschen Sprache hat er sich mittlerweile so an seine neue Heimat gewöhnt, dass er sogar im Winter Fahrrad fährt und dabei an roten Ampeln hält. Wenn ein Türke mit einer Sozialpädagogin zusammenzieht („Sabine wollte das so sehr, dass es für uns beide gereicht hat“), und danach beim Aufhängen seines Fenerbahce-Wimpels die Feng-Shui-Regeln beachtet, dann bekommt der Begriff „Integration“ eine völlig neue saukomische Bedeutung. Es ergeben sich ungeahnte Einblicke in die deutsche Psyche, die Serhat nur mit Hilfe von zwei weiteren deutschen Traditionen verarbeiten kann: Bier und Jägermeister. In der Türkei ist eben vieles erheblich einfacher und unkomplizierter. Deutsche neigen zu komischen Angewohnheiten: Sie richten ihre Möbel nach Energieströmen aus, hören Musik mit seltsamen Texten und erklären ihren Hunden die allgemeine Verkehrsordnung.
Serhat Dogan redet in 90 rasanten Minuten über Deutsche, Türken und Deutsch-Türken, Männer, Frauen, Weicheier und Kuckucksuhren und tanzt sogar ein wenig.
Muss man da noch mehr sagen?

weitere Informationen: www.serhatdogan.de

07.02.2015 - Fairing AUSVERKAUFT

Samstag, 07.02.2015
Fairing
Musik und Bilder aus Irland

Eine einzigartige Kombination von irischen Liedern und dazugehörigen Bildern

Ein Abend mit Frank und Ursula O’Keeffe ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die beiden verzaubern mit ihrer Natürlichkeit und Freundlichkeit den Zuhörer, so dass er sich ganz schnell an das Kaminfeuer eines irischen Pubs oder Bauernhauses versetzt fühlt, wo musiziert und gesungen, getanzt, erzählt und gelacht wird.
‚Songs & Places of Ireland’ ist der Name eines von FAIRING entwickelten Konzertprogramms; damit gelingt FAIRING etwas Einzigartiges. Zum ersten Mal kann man irische Musik hören und gleichzeitig Bilder von den Orten betrachten, die in den Liedern besungen werden. Viele der beliebten irischen Balladen und Instrumentalstücke beschreiben Städte und Dörfer, Menschen und Landschaften. Ursula und Frank O’Keeffe haben in einfühlsam fotografierten Lichtbildern die besondere Atmosphäre solcher Orte eingefangen. Das Ergebnis dieser musikalischen und fotografischen Ausflüge ist beeindruckend: Wilde Tänze stammen aus kaum bewohnten Tälern, vitale Musik aus stillen Dörfern und sehnsuchtsvolle Balladen von unzugänglichen Steilküsten. Dazu gibt es, wie immer in einem Konzert mit FAIRING, kleine Geschichten und Anekdoten.

weitere Informationen: www.fairing-music.de

31.01.2015 - Thilo Seibel

Samstag, 31.01.2015
Thilo Seibel
Ein Mann – ein Jahr – ein Blick zurück

Was im gerade vergangenen Jahr alles war und was davon alles nicht wahr war - Thilo Seibel hat es sich für Sie gemerkt und unter die Kabarettlupe genommen. Apropos Lupe – kann man die politischen Leistungen der großen Koalition darunter überhaupt noch sehen? Und wer platzt zuerst – die Groko oder doch nur Sigmar Gabriel und Peter Altmaier? Seibel blickt zurück auf die unterhaltsamsten Fehlentscheidungen, die windigsten Begründungen, die vollmundigsten Versprechungen und die besten Versprecher. Nicht zu vergessen das Wort, das Bild, das Hype-Getränk, die Stromleitung und den Schmierlappen des Jahres.
Und um gemeinsam mit dem Publikum das Zitat des Jahres zu küren, geht Seibel nach der Seehofer-Methode vor:  Es wird am Ende das genommen, was am meisten Applaus bringt.

Ein Jahresüberblick - nicht einfach von Januar bis Dezember, sondern sauber geordnet von oben nach unten, von wichtig nach nichtig und von drunter nach drüber.
 
weitere Informationen: www.thiloseibel.de

23.01.2015 - Peter Reimer

Freitag, 23.01.2015 
Peter Reimer
Modern Multistyle & Loop Guitar

Peter Reimer ist ein moderner Gitarren-Multistyler und Komponist im besten Sinne: als klassisch ausgebildeter Konzertgitarrist und Musiker am Puls der Zeit beherrscht er virtuos gleichermaßen klassische und moderne Fingerstyle-Techniken,  spielt außerdem Slide, Lapsteel und Lap-Tapping. Aus seiner Gitarre wird auch eben mal ein Percussion-Instrument und mit vielschichtig arrangierten Gitarren, Gitarrensynthie und Looper erschafft Peter Reimer in Echtzeit traumhafte Klangwelten für seine Zuhörer, über die er dann improvisiert. Peter Reimer ist immer auf der Suche nach einfachen, melodiösen und rhythmischen Ideen. Es sind oft auf das Wesentliche reduzierte Melodien und einfache musikalische Motive, aus denen er dann seine Stücke entwickelt. Hier kommen dann die verschiedensten musikalischen Einflüsse und seine musikstilistische Vielfalt zum Tragen….. und singen kann der Mann auch noch !  Authentisch, humorvoll und manchmal tiefsinnig: so führt er das Publikum souverän durch seine immer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programme.

weitere Informationen: www.peter-reimer.de

16.01.2015 - Bronnweiler Weiber AUSVERKAUFT

Freitag, 16.01.2015 
Bronnweiler Weiber
Bronnweiler ist ein ganz kleiner Flecken am Fuße der Alb, wo man schwäbisch schwätzt und noch "Weiber" sagen darf. Zwei dieser Weiber schauen dem Volk aufs Maul und sagen geradeheraus, was sie denken. Sie mixen ihre Beobachtungen mit Witzen, da bleibt kein Auge trocken. Märy Lutz und Friedel Kehrer haben das Herz am rechten Fleck und verstehen es vortrefflich, Bälle dem Publikum zuzuspielen und mit einer erstaunlichen Schlagfertigkeit diese wieder anzunehmen. Die Gaudi bricht nie ein beim Auftritt der Bronnweiler Weiber, dazu tragen nicht zuletzt die originellen Trinksprüche bei. Zum wiederholten Mal treten die Beiden in der Museumsscheune auf und garantieren sicher wieder für einen unbeschwerten und fröhlichen Abend !

weitere Informationen: www.bronnweiler-weiber.de


Gemeinde Karlsbad   HAGO Druck & Medien 3 VB Logo    Holzschuh-Stiftung